Heilige Räder

NEU! Workshop Australien

Aktualisiert am 21. July 2013

Mai 2007 Ursprung
Februar 2010 Update
März 2011 Update
Sitemap

Qualität
In der Mitte:
Der Lebensbaum

Der Lebensbaum verbindet die obere, die mittlere und die untere Welt in dir miteinander. Du fühlst dich auf allen Ebenen genährt, weil du hier deinen eigenen Lebensbaum herunter lädst, der dich mit Energie versorgt. Du fühlst dich zentriert und bist völlig neutral. Hier ist die Achse deines Lebens, das sich um dich dreht. Die 5 Elemente Erde, Wasser, Luft, Feuer und Äther reinigen dich und neutralisieren deine inneren Spannungen. Du dehnst dein Bewusstsein aus, so weit du kannst und willst.

Farbstrahl
Lichteinheit, Gruppenseele aller Meister

zum Thema 2012

Liebe Freunde der Heiligen Räder, liebe Schamanen des dritten Jahrtausends,
es ist Euch bestimmt aufgefallen, dass wir stumm blieben im letzten Jahr. Da es ein sehr labiles Jahr war, zogen wir es vor, im Stillen zu wirken und nicht auch noch Beiträge zur allgemeinen Verwirrung und Verunsicherung ins Netz zu stellen. Trotzdem blieben wir nicht untätig.
Als Agentengruppe der verschiedenen sirianischen Welten waren wir damit betraut, die Machtsysteme zu harmonisieren. Ich zog es vor, nicht darüber zu berichten, bis sich alles etwas stabilisiert hat.

Der Bahnhof 2012

Im Raum-Zeitgefüge dürft ihr Euch das Jahr 2012 wie einen Bahnhof vorstellen. Ihr steigt aus dem Zug und wählt, mit welchem Verkehrsmittel Ihr weiterfahren möchtet. Es ist ein grosser Bahnhof, in dem sich die Schienen über viele Weichen aufteilen. Auf grossen Bahnhöfen gibt es auch ein grosses Gewimmel, da dort viele Menschenseelen unterwegs sind und einen Anschlusszug suchen. Ich kann nicht sagen, wie lange dieser Prozess dauert, vielleicht ist es auch sehr individuell. Manche warten dort auf einen geeigneten Zug, manche haben es eilig. Andere wiederum mögen gar nicht mehr in den Raum-Zeitschienen weiterfahren und verlassen den Bahnhof zu Fuss, sie betreten das "pfadlose Land der Wahrheit" (Krishnamurti).

Navigation WeisheitLiebe Traum Gnade Heilige ReifeKraftgeneratorZielfunktion Heilen Shönheit Rad Verbindung Stille Transformation

 

Andere machen nochmals für 2160 Jahre das Opfer-Täter-Retter-Spiel, um wieder in diesem Bahnhof der Synchronizität anzukommen und danach in den Zug der Harmonie umzusteigen. Und du wirst lachen, denn derjenige, der jetzt in den Harmoniezug umgestiegen ist, wird nicht merken, dass sein Freund nochmals eine 2160-jährige Erfahrungsstaffel woanders gewählt hat. Er wird einfach glauben, dass dieser quasi mit ihm in den Zug des harmonischen Zusammenseins umgestiegen ist. Dieser Bahnhof ist demnach nicht zeitlich linear angelegt, sondern synchronistisch. Erst wenn der Zug wieder fährt, spielt - je nach Zugwahl - das lineare Zeitgefüge weiter oder es existiert eben nicht mehr. Das besondere am Bahnhof 2012 ist, dass es auch möglich ist, in der 5. dimensionalen Welt auszusteigen also auf der Erde Neuland zu betreten. Die Begleiter dieser Form von Weiterfahrt haben uns ganz viele Geschenke gemacht, damit wir gerüstet sind, dieses Land zu betreten. Das Heilige Rad ist eines dieser Geschenke. Doch niemand ist wütend, wenn wir es nicht annehmen wollen. Niemand zwingt es uns auf, es ist die Wahl jedes Individuums, in welche Welt es umsteigen möchte oder ob es im gleichen Zug sitzen bleiben will.

Orientierung

Der Bahnhof ist gespickt mit Infoständen, Werbung, Anzeigetafeln und anderem, zum Teil sehr verwirrendem, unübersichtlichem Schnickschnack. Zum Glück gibt es Berater, aber auch diese erzählen alles Mögliche und geben zum Teil diametral entgegengesetzte Antworten. Meinungen werden herumgereicht, Erklärungen der Abläufe und Fahrpläne erscheinen oft undurchsichtig. Jede Situation ist eine neue grosse Herausforderung, vor allem, wenn man es eilig hat. Ich rate Euch Folgendes, um gut durch das Getümmel zum Zug eurer Seelenwahl zu kommen: Hört auf euer Herz! Seid Euch Eurer Verantwortung bewusst und schaut auf die Synchronizität.
So ergibt sich nur ein Weg durch diesen Bahnhof und dieser leuchtet. Seid euch bewusst, dass Ihr trotzdem immer viele Möglichkeiten habt, welche zu erkennen gut tut, und dass ihr für euer Wohl selber verantwortlich seid.

Der hundertste Affe
oder die kritische Masse

Wir reden immer von der kritischen Masse, die sich für eine neue bessere Welt entscheiden soll, um das System zum Kippen zu bringen. Doch siehe, meine Liebe, mein Lieber, es hängt lediglich davon ab, in welchen Zug du steigst. Dort wird sie dann auch sein, deine kritische Masse, die das neue Zeitalter einläutet, wenn du dich entschlossen hast und dies mit aller Konsequenz lebst. Wie du nun weisst, kann es sein, dass viele Jahrhunderte zwischen deiner Wahl und derjenigen deines Freundes liegen können. Spielt es eine Rolle? Hauptsache ist, dass alle deine Mitmenschen hier sind!

2013 und die weltweite Enttäuschung

Viele Anhänger von Disclosure-Projekten und Ufo-Freaks warten auf die Errettung der Menschheit durch die lieben Sternnationen und sind nun sehr enttäuscht, dass dies nicht zum Zeitpunkt des 21.12.2012 geschah.

View Site in English
Kontakt

Sie bilden - wie viele andere Gruppierungen - eine gemeinsame Realitätsanschauung, eine sogenannte Konsensusrealität. Das ist völlig normal, der Mensch will dazugehören, der Mensch will Unerklärliches erklären können. Er braucht einen Sinn hinter dem, was er wahrnimmt. Was der Mensch auch gut kann, ist glauben.
Bei den Anhängern dieser Weltanschauung geht das Opfer-Täter-Retter-Spiel weiter und wird zudem noch in den Himmel projiziert. Vielleicht ist es aber schlussendlich eine ganz simple biologische Angelegenheit, die uns immer wieder in Kriegsszenarien verwickelt: Unser limbisches System und dessen ziemlich simple Art zu funktionieren, gekoppelt an die unheimliche Fähigkeit des Menschen zu projizieren. (Doch davon mehr im Bericht auf der Transformation zum Thema Angst

Das Medizinrad des dritten Jahrtausends als eine von vielen Möglichkeiten

In demjenigen Zug, den ich genommen habe, geht es um Selbstverantwortung, Rückverbindung, den Weg der Schönheit, sprich der Annahme der angstverseuchten Monster, und um die Nutzung aller anderen Qualitäten, die in den Systemen der Heiligen Räder verankert sind. Darum zitiere ich an dieser Stelle gerne C.G. Jung, der zu einer Schülerin gesagt haben soll: "Willst du gut oder ganz werden..?" Es nimmt dir niemand übel, welche Wahl du triffst, höchstens du dir selbst.

Da du im gleichen Zug sitzt, wie wir, lade ich dich nun auf eine Reise durch das Medizinrad des dritten Jahrtausends ein. Es ist eine Reise mit 20 Schwingungsebenen und 13 Etappen oder eben Strahlen.
Wir beginnen mit dem Himmel-Erde-Strahl, denn wir befinden uns in der Mitte des Rades.
Nimm dir Zeit mit jedem Strahl und wandere achtsam durch das Rad, indem du etappenweise immer eine Qualität verinnerlichst. Diese Qualitäten sind Schwingungsprogramme (wir haben bereits viel darüber geschrieben). Nun wollen wir sie dir hier frei zugänglich machen, damit du Erlösung erleben kannst und wirklich frei bist zu wählen. Du kannst erkennen, was man auch noch wählen kann neben dem Machtsystemspiel, der Dualität, der Trennung, dem Karmaspiel, der Feigheit oder dem "Es-kommt-schon-ein-Erlöser-Spiel".
"Mensch sein heisst, aus drei und mehr Möglichkeiten wählen zu können" (Moshe Feldenkrais). Das ist wahre Freiheit.
Eine Anleitung zur Anwendung findest du auf Heilige Reife oder in unseren Workshops.



All Content © Heilige Räder 2006 - info@heiligeraeder.ch
Design by Textweaver